Nachzahlungen ans Finanzamt drohen

Ohne digitale Archivierung drohen ab 2018 Nachzahlungen ans Finanzamt

Nachzahlungen

 

 

Betriebsprüfungs-Alarm – jetzt Vorsorge treffen!

Für geschäftliche E-Mails gelten die gleichen Aufbewahrungspflichten wie für Papier-Dokumente. Ab 2018 sind die Grundsätze für die ordnungsgemäße, elektronische Archivierung verschärft worden. Die Finanzprüfer werden verstärkt prüfen, ob Sie die strengen Anforderungen erfüllen.

So verhindern Sie Nachzahlungen

Alle geschäftlichen E-Mails müssen digital und fälschungssicher archiviert werden.
Alle per E-Mail eingehenden Rechnungen müssen ebenfalls fälschungssicher, digital archiviert werden. Das schreibt die GoBD ab 01.01.2018 zwingend vor.

Also, E-Mails und Rechnungen ausdrucken, ablegen und Original-E-Mail löschen bringt garantiert erhebliche Steuer-Nachforderungen.

Wie Sie rechtssicher archivieren

Es gibt verschiedene Anbieter, die diese Aufgabe automatisch und ohne Ihr spezielles Zutun zuverlässig, rechtlich abgesichert erledigen.

Sie möchten wissen, wie Sie richtig vorgehen? Dazu biete ich Ihnen ein kostenloses Strategie-Telefongespräch an. In diesem Gespräch finden wir heraus, wie ich Ihnen helfen kannMelden Sie sich hier zum Strategie-Gespräch an >>>klick<<<

So nutzen Sie E-Mails effizient, langfristig und sicher

E-Mails gehören mit zu den wichtigsten Medien moderner Kommunikation. Es ist üblich, dass E-Mails in den Postfächern der Mitarbeiter gespeichert werden. Über viele Jahre hinweg wächst ständig die Wissenssammlung des Unternehmens. Wenn es gelingt, dieses Wissen langfristig zu bewahren und für alle Mitarbeiter effizient nutzbar zu machen, trägt das entscheidend zum Erfolg Ihres Unternehmens bei.

Die Herausforderung

Ihr E-Mail-System wurde nie für ein langjähriges Aufbewahren und Bereitstellen großer Datenmengen geschaffen. Deshalb ergeben sich in der Praxis verschiedene technische,
rechtliche und wirtschaftliche Probleme.

 

 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar